Verbessert das Anheben des Armes zum Himmel den Empfang?

Wir haben alle schon mal verzweifelt nach Empfang mit dem Natel gesucht.

Vielleicht waren Sie auf einem Musikfestival, im Wald oder einfach nur im Garten Ihrer Eltern, als Ihr Telefon die Verbindung verlor. Wahrscheinlich haben Sie instinktiv Ihren Arm in den Himmel geworfen, um einen besseren Empfang zu erreichen.

Ich weiss nicht, warum wir das tun. Es ist nur eine Sache, mit der wir angefangen haben. Hilft es? Nein, nicht wirklich.

Lin Zhong, Professor für Elektro- und Computertechnik an der Rice University, sagt, dass der Zellempfang um uns herum weitgehend homogen ist. Das Heben des Armes ändert nichts am Empfang.

Also hören wir auf, den Arm zum Himmel zu heben, das hilft nicht.

Quelle: https://www.theverge.com/

Rainbrow, das erste Spiel für iPhone x, das du mit Augenbrauen steuerst

Ein neues Spiel, das speziell für die TrueDepth-Kamera des iPhone X entwickelt wurde, kann im App Store heruntergeladen werden.

"Rainbrow" ist ein relativ einfaches Spiel, bei dem die Spieler einen regenbogenfarbenen Spielbereich auf- und abbewegen und so viele Sterne wie möglich sammeln müssen.

Gleichzeitig mit dem Erwerb der Sterne müssen die Spieler auch ihre Bewegungen zeitlich abstimmen, um zu vermeiden, dass Gegenstände den Bildschirm von einer Seite zur anderen überqueren, da eine Kollision das Spiel beendet.

"Rainbrow" fordert der Spieler auf, seinen Ausdruck zu ändern, um den Charakter zu bewegen. Wenn die Augenbrauen überraschend hochgezogen werden, hebt sich der Charakter nach oben. Hingegen ein entspannter, neutraler Gesichtsausdruck stoppt die Bewegung.

Das Spiel ist ein erstes Beispiel für Entwickler, die die TrueDepth-Kamera und ARKit als alternative Möglichkeit zur direkten Steuerung einer App verwenden. Andere Anwendungen der Technologie haben sich weitgehend um das Hinzufügen von Masken zum Gesicht des Benutzers, oder das Mappen von Gesichtsbewegungen auf animierte Charaktere, gedreht.

Die "Rainbrow"-Datenschutzrichtlinie weist darauf hin, dass die App die Tiefeninformationen der TrueDepth-Kamera nur für das Gameplay verwendet, wobei die Daten während des Spielens auf dem iPhone X zwischengespeichert werden und die Gesichtsdaten überhaupt nicht vom iPhone übertragen werden.

"Rainbrow" ist ein kostenloser Download aus dem App Store, der 15,1 Megabyte gross ist und ein iPhone X benötigt.

Adventsfenster Elternverein Rägeboge Kölliken

Den Brauch der Adventsfenster gibt es erst seit etwa 30 Jahren.

Vom aargauischen Mittelland aus hat der Adventsbrauch fast die gesamte Schweiz, beinahe ganz Deutschland sowie Teile Österreichs und Frankreichs erobert.

Adventsfenster sollen dafür sorgen, dass die Leute sich und das Dorf kennenlernen und gemeinsam besinnliche Momente teilen.

Nicht jeden Tag ein Türchen, sondern jeden Abend ein Fenster. Das Prinzip des begehbaren Adventskalenders ist simpel: 24 Anwohner eines Dorfes oder Quartiers schmücken eines ihrer Fenster.

Mit Start am 1. Dezember öffnet jeden Tag ein weiteres Fenster, das ab Einbruch der Dunkelheit beleuchtet wird. Die Adventsfenster können auf einem Spaziergang entdeckt werden und bleiben meist bis am Dreikönigstag vom 6. Januar offen.

Für der Elternverein Rägeboge Kölliken haben wir mit WordPress eine Mini-Webseite erstellt um alle Adventsfenster präsentieren zu können.

Die Webseite ist unter folgende Adresse erreichbar http://advent.rägebogeverein.ch

Einige Besitzer des iPhone X melden mysteriöse grüne Linien auf den Displays

Einige Käufer von Apples iPhone X stossen anscheinend auf grüne Linien entlang der linken oder rechten Seite des OLED-Displays.

Die Linien scheinen sich nach dem Gebrauch zu entwickeln, in mindestens einem Fall nur innerhalb eines Tages. Beschwerden sind in Reddit, Twitter, Apple Support-Foren und anderswo aufgetreten.

Der Neustart oder die Wiederherstellung eines Geräts behebt das Problem nicht.

Wie MacRumors berichtet, ersetzt Apple die betroffene iPhones kostenlos. Gleichzeitig soll sie Daten für Ingenieure sammeln, um das Problem zu diagnostizieren.

Ein ähnlicher Fehler betraf einmal den OLED-Bildschirm auf Samsungs Galaxy S7.

Mehr: https://techcrunch.com

Was kommt in WordPress 4.9

WordPress 4.9 wird voraussichtlich am 14. November 2017 veröffentlicht.

  • Themenänderungen im Customizer sichern und einplanen

WordPress 4.9 wird das Speichern von Theme-Anpassungen als Entwurf einführen. Wenn Sie nun Änderungen an einem Thema mit dem Customizer vornehmen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Änderungen als Entwurf zu speichern, anstatt sie live zu machen.

Diese neue Funktion ermöglicht es Ihnen auch, die Vorschau der Änderungen mit einer URL zu teilen. Sie können diese URL an jeden Benutzer senden, der Ihre Website mit den in diesem Entwurf vorgenommenen Änderungen einsehen kann.

Möchten Sie Ihre Änderungen zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlichen? WordPress 4.9 erlaubt Ihnen auch Änderungen einzuplanen.

  • Das neue Galerie Widget

WordPress 4.8 brachte Medien-Widgets mit Rich Text, Audio, Bild und Video. WordPress 4.9 wird das neue Galeriewidget einführen.
Es erlaubt Ihnen, eine native WordPress-Galerie zu erstellen und sie zu beliebigen Widget-Bereichen hinzuzufügen.
Wenn Sie jedoch eine leistungsfähigere Galerie mit Alben möchten, dann müssen Sie sich ein Plugin eines Drittanbieters wie Envira Gallery ansehen.

  • Medienschaltfläche im Text Widget hinzufügen

Das neu eingeführte Text Widget wurde mit visuellen und einfachen Texteditoren ausgeliefert.

Wenn Sie jedoch ein Bild hinzufügen wollten, mussten Sie trotzdem HTML-Code schreiben. WordPress 4.9 behebt dies durch Hinzufügen der Schaltfläche ‚Medien hinzufügen‘ am oberen Rand des Texteditors.

Dies ermöglicht es dem Benutzer, Bilder im Rich Text Widget hinzuzufügen.

  • Verbesserte Codebearbeitungsfunktion

WordPress 4.9 bringt eine viel bessere Erfahrung in der Codebearbeitung mit sich.

Dieser Code-Editor kommt mit Syntax-Highlighting, Code-Vorschlägen und Autovervollständigung.

  • Zusätzliche Änderungen
    • Bessere Zuordnung für Themenwidgets und Navigationsmenüs nach dem Wechseln der Themen.
    • Entfernen der SWFUpload-Bibliothek.
    • Rekursive Suche nach Dateien in Plugin- und Theme-Editoren.

Bauen mit Robotern und 3D-Druckern

Ein Team von Robotern plante, konstruierte und baute dieses 3-stöckige Haus.

Diese 3D-gedruckte Konstruktion befindet sich auf einem völlig neuen Automatisierungsgrad. Das DFAB-Haus in Zürich wird komplett von einem Heer aus Robotern und 3D-Druckern entworfen und gebaut, die jeweils an der Konstruktion einzelner Räume und Etagen arbeiten.

 

Die Fertigstellung des Hauses ist für 2018 geplant.